Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Kreisvereinigung Düren
Arnoldsweiler Str. 16a
52351 Düren
Tel.: 02421 / 2770420
Fax: 02421 / 2770448
E-Mail: info@lebenshilfe-dueren.de
Web: http://www.lebenshilfe-dueren.de

Wohnstätte Merzenicher Straße

Im Jahr 1995 wurde die zweite Wohnstätte der Lebenshilfe Düren fertiggestellt und bezogen. Als stationäre Wohnform bietet sie 38 erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung einen Wohn- und Lebensort.

In vier Wohngruppen, die jeweils mit einem Wohn- und Essbereich und einer eigenen Küche ausgestattet sind, stehen insgesamt 30 Einzel- und vier Doppelzimmer zur Verfügung. Jeweils zwei bzw. drei Bewohner teilen sich ein Bad. Für Freizeitaktivitäten und Feste aller Art sind im Souterrain weitere Räumlichkeiten vorhanden; darüber hinaus lädt die große Gartenanlage zum Verweilen, Spielen und Grillen ein.

Die Einrichtung ist am Stadtrand von Düren gelegen; Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Arztpraxen, eine Sparkasse und Bushaltestellen sind in der näheren Umgebung vorhanden. Die Innenstadt ist sowohl zu Fuß als auch mit den hauseigenen Fahrzeugen oder aber mit dem öffentlichen Bus bequem in kurzer Zeit zu erreichen.

Bewohner spielen Mensch-ärger-dich-nicht
Gruppenfoto der Bewohner im Garten

Unser Wohnkonzept

Das eigene Zuhause ist neben dem Arbeitsplatz der wohl wichtigste Ort, um dem erwachsenen Menschen mit Behinderung die individuelle Selbstverwirklichung zu ermöglichen. Aus dieser Tatsache ergibt sich der Anspruch auf ein Wohnen in Selbstständigkeit außerhalb seiner angestammten Familie, wie es für jeden anderen Menschen selbstverständlich ist.

Da die Möglichkeiten dieses Anspruchs durch die Behinderung jedoch graduell unterschiedlich beeinträchtigt werden, bedarf es zum Ausgleich Hilfen und Unterstützung zur Erfüllung dieses Wohnbedürfnisses. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der vorwiegend angebotenen Einzelzimmer und eine wohnliche Atmosphäre in den Gemeinschaftsräumen tragen ebenso zu einem Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit bei wie auch die Grundhaltung der Mitarbeiter/Innen, die geprägt ist von Akzeptanz, Respekt und entwicklungsorientiertem Denken. Im täglichen Miteinander werden sowohl die Kompetenzen als auch lebenspraktische Fähigkeiten jedes einzelnen Bewohners entsprechend seinen individuellen Möglichkeiten gefördert.

Unsere Leistungen

Ausgehend vom Anspruch der Individualisierung und Normalisierung wird dem einzelnen Bewohner eine angemessene Hilfestellung in folgenden Bereichen zuteil:

  • alltägliche Lebensführung
  • individuelle Basisversorgung
  • Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben
  • Kommunikation und Orientierung
  • emotionale und psychische Entwicklung
  • Gesundheitsförderung und Gesundheitshaltung

Darüber hinaus findet ein regelmäßiger Austausch mit Eltern und gesetzlichen Betreuern statt sowie eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Rurtalwerkstätten, mit Ärzten, Krankengymnasten etc.

Zur personellen Ausstattung gehören eine Wohnstättenleitung, 25 MitarbeiterInnen im Tagesbetreuungsdienst, vier Mitarbeiter für den Nachtdienst (Nachtwache und Nachtbereitschaft), drei Hauswirtschafterinnen sowie Hausmeister.

Unsere Aufnahmebedingungen

Menschen mit geistiger Behinderung ab einem Alter von 20 Jahren können in unsere Wohnstätte aufgenommen werden. Ein Arbeitsplatz in den Rurtalwerkstätten oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt sollte vorhanden bzw. angestrebt sein. Nach Vorgesprächen entscheidet die Wohnstättenleitung über Aufnahme bzw. Eintragung in die Warteliste.

Wohnstättenplätze werden über die Eingliederungshilfe vom überörtlichen Sozialhilfeträger, dem Landschaftsverband Rheinland, finanziert. Die rechtliche Grundlage bietet der Wohnstättenvertrag.

Wohnstätte Merzenicher Straße
Adresse: Merzenicher Straße 83, 52351 Düren
Telefon: 02421-93590 - Fax: 02421-935924
E-Mail: wst-merzenicherstr@lebenshilfe-dueren.de
Leitung: Stefan Frangenheim

Erstellt mit RapiLex-WMS